Brief an Herrn Thomas Giesenhagen

 
 

Sehr geehrter Herr Giesenhagen!

Das Rittergut in Meseberg (Altmark) besaß von 1803 bis 1810 Frau Caroline Auguste Christiane von Görne, geb. von Treffenfeld. Sie verarmte und von ihren Gläubigern erstand der Amtmann Fritze im Jahre 1810 das Gut für 23100 Taler. Schon im folgenden Jahr 1811 erkaufte Dr. jur. Johann Karl Berkhan das Gut für 22500 Taler. Seine Gemahlin Elisabeth geb. Schroeder, die aus Hamburg stammte, schenkte ihm am 23. Mai 1813 einen Sohn. Von diesem Dr. Berkhan kaufte am 29. Mai 1817 Johann Friedrich Raecke das Gut für 32650 Taler (Fundstelle: Beiträge zur Geschichte des Kreises Osterburg – Vierter Teil – von E. Wollesen, Werben (Elbe).

Diese Auskunft ist erschöpfend. Wir hoffen, Ihnen damit geholfen zu habe.

Mit freundlichen Grüßen

Uwe Meseberg